Piraten auf dem Tegeler See

Deutschlandradio meldet – merkwürdigerweise nicht online – die mutmaßliche Entführung eines finnischen Containerschiffs in der Ostsee. Das sei „der erste Fall von Piraterie in einem europäischen Seegebiet seit Menschengedenken“. Jetzt mal ganz abgesehen von der Piraterie im Mittelmeer in der Antike, wo ja auch olle Julius in Gefangenschaft geriet, gab es auch im zwanzigsten Jahrhundert und sogar in unseren Breitengraden entsprechende Vorkommnisse. Aus einer total sicheren Quelle, man könnte auch von Hörensagen sprechen, weiß ich daß es Mitte der neunziger Jahre zu einem Piratenüberfall auf dem Tegeler See gekommen ist. Mithilfe eines Motorbootes wurde dabei ein Dampfer gekapert. Die Eindringlinge nahmen den Passagieren ihre Wertsachen ab und verschwanden wieder. Allerdings kamen sie nicht besonders weit, und so wurden sie von einem Berliner Gericht wegen Piraterie verurteilt.