Das Evangelium nach Corona

Der Herr hier hängt in der Fronleichnamskirche in Krakau rum.

In Zeiten von Covid-19 wäre Ostern deutlich anders verlaufen, wie dieses fünfte Evangelium zeigt.

Dies ist die Geschichte von Jesus aus Heinsberg, der mit seinen Jüngern in den Osterferien nach Berlin fuhr trotz der allgemeinen Beschränkungen, verursacht von einer Krankheit, die die ganze Welt befallen hatte. Und Jesus sprach zu seinen Jüngern: »Ihr wisst, wenn Karfreitag ist, wird der Menschensohn überantwortet werden, dass ihm das Beatmungsgerät abgestellt werde.«

Continue reading
Teile diesen Beitrag mit der Welt

Der Papst und die Nonne

Das Centrum Jana Pawla II. in Łagiewniki
Das Centrum Jana Pawla II. in Łagiewniki

Die Piccolomini-Bibliothek im Dom von Siena ist mit Fresken ausgemalt, die das Leben von Papst Pius II. nacherzählen. Der hat im 15. Jahrhundert gelebt und gilt als bedeutend. Das gleiche kann man von Kirche und Fresken sagen. Heiliggesprochen wurde Pius II. nicht. Das hat ihm ein anderer Papst deutlich voraus, obwohl der 515 Jahre jünger war. Continue reading

Teile diesen Beitrag mit der Welt

Kommunikationsverweigerer aus Tradition

IMG_5610
Der lange Weg in die Einsamkeit

Nicht weit  von da, wo ich derzeit wohne, allerdings hinter den vom Stadtwald Las Wolski bewachsenen Berg, steht das Kloster der Kamaldulenser, einem katholischen Eremitenorden. In weltweit neun Klöstern wohnen etwa 120 Mönche, die nur an fünf Tagen des Jahres miteinander sprechen. Dabei sind sie sehr gastfreundlich. Ihre Tür öffnen sie alle halbe Stunde, auf dass Interessierte ihre riesige Kirche besichtigen können. Frauen dürfen jedoch lediglich an zwölf Tagen hinein. Das würde die Herren ansonsten emotional überfordern. Immerhin ist das mehr als doppelt so oft wie sie reden dürfen. Continue reading

Teile diesen Beitrag mit der Welt

Die Heilige für aussichtslose Fälle

IMG_5054 (2)
Villa Decius

Nach manch Landverschickung hat man mich diesmal in eine Stadt geholt, vorsichtshalber allerdings eher auf einen Hügel am Rand der Stadt, wo ich jetzt also residiere, nämlich in der Villa Decius bzw. im Haus hinter der Villa Decius. Und die steht in Krakau bzw. am Rand von Krakau, was gut ist, denn so wohne residiere ich im Grünen, bin aber schnellstens in der Innenstadt. Continue reading

Teile diesen Beitrag mit der Welt