Mein Schreibtisch die Lesebühne

Sein Schreibtisch sei der „einzige Ort“, an dem er ein „kleines bißchen fliegen“ könne, hat Jurek Becker in einem Interview kurz vor seinem Tod gesagt. Ich hab mir den Satz an die Tafel über meinem Schreibtisch gepinnt. Aber es hängt längst ein anderer Zettel darüber. Ob ich an diesem Ort wirklich fliegen kann, weiß ich nicht, aber hier entstehen meine Texte und oft spreche ich sie beim Schreiben leise mit, bevor ich das laut auf Lesebühnen wiederholen.

Seit zehn Wochen nun ist dieser Platz zur Lesebühne geworden, indem ich von hier aus zu den Livestreams der Brauseboys geschaltet werde
(hier am 21. Mai 2020). Und hier und da habe ich mich mit Rüdiger Bierhorst zusammengeschaltet, um Dichter als Goethe zu sein.

Teile diesen Beitrag mit der Welt